ACF2D + Design
Das Axialverdichter Design Tool
Nach der Vorauslegung eines Axialverdichters (z.B. mit Hilfe des Programms AixCompDesign) können Vorauslegungsparameter wie die prinzipiellen Kanal- und Profilparameter als Eingabedaten dem Programm AixCompFlow zur Verfügung gestellt werden, welches dann eine 2D Berechnung des gesamten Verdichters basierend auf dem Stromlinienkrümmungsverfahren durchführt. Das Ergebnis der Berechnung ist das zweidimensionale Strömungsfeld im Meridianschnitt, sowie Leistung und Wirkungsgrad des Verdichters.

AixCompFlow zeichnet sich durch eine sehr hohe Leistungsfähigkeit, Effizienz und Zuverlässigkeit aus und bietet die Möglichkeit, den Verdichterwirkungsgrad systematisch im Rahmen von effizienten und extrem schnellen 2D Untersuchungen zu erhöhen und dessen Betriebsbereich zur vergrößern.

Zusätzlich hat der Anwender die Möglichkeit, alle geometrischen Parameter interaktiv zu definieren und zu verändern, so dass eine systematische Geometrieoptimierung hinsichtlich der angestrebten Verdichterkennzahlen benutzerfreundliche und effizient durchgeführt werden kann. Von besonderem Vorteil ist dabei der äußerst schnelle Löser, der es ermöglicht, mehrere Betriebspunkte innerhalb weniger Minuten zu rechnen.

Im Rahmen des langjährigen Einsatzes von AixCompFlow durch die B&B-AGEMA und ihre nationalen und internationalen Kunden wurden zuverlässige Korrelationen zur Berechnung der Umlenkung und der Profilverluste für typische Profilfamilien wie NACA, DCA, CDA, etc? implementiert und validiert.

Neben seiner Hauptfunktion als Stromlinienkrümmungsverfahren verfügt AixCompFlow über zusätzliche Module zur Berücksichtigung von Anzapfungen, Leckagen und Spalten, etc.

Mehr Informationen zu AixCompFlow befinden sich auf der Produktbroschüre: ACF Broschüre

Beispielrechnung eines 16 stufigen Gasturbinenverdichters in ACF 2D:

Automatisierter Export der 3D Verdichtergeometrie aus ACF 2D und Nachrechnung in CFD: