Berechnungsingenieur Turbomaschinen (m/w)

Aufgabengebiet:

  • Planung und Durchführung von Strömungs- (CFD), Wärmeübertragungs- (CHT) und/oder Festigkeitsberechnungen (FEM) sowie Analyse, Bewertung und Präsentation der resultierenden Ergebnissen
  • Mitarbeit bei der aerodynamischen, mechanischen und konstruktiven Auslegung von Turbomaschinen- und Kraftwerkskomponenten
  • Weiterentwicklung und Validierung neuer Simulationsmethoden
  • Mitarbeit bei der Erstellung und Weiterentwicklung von Auslegungsprogrammen für die Turbomaschinenentwicklung

Anforderungsprofil:

  • Guter Hochschulabschluss (Master, Diplom) der Fachrichtung Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik oder Vergleichbares mit Schwerpunkt Turbo-/Strömungsmaschinen
  • Gute Kenntnisse in den Bereichen Aero- und Thermodynamik und/oder Strukturmechanik von Turbomaschinen Erfahrung im Umgang mit Programmen zur computergestützten Konstruktion (CAD), Strömungssimulation (CFD/CHT) und/oder Festigkeitsberechnung (FEM) von Vorteil
  • Grundlegende Programmierkenntnisse wünschenswert
  • Gute Englischkenntnisse
  • Eigeninitiative, Lernfähigkeit, analytische Denkweise, Teamfähigkeit
Wir bieten Ihnen einen Arbeitsplatz in einem internationalen Umfeld mit abwechslungsreichen sowie spannenden Aufgaben und Herausforderungen. In einer freundlichen und kollegialen Arbeitsatmosphäre erhalten Sie eine zielgerichtete Einarbeitung und profitieren von flexiblen Arbeitszeitmodellen.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an: bewerbung@bub-agema.de

Mit dem elektronischen Absenden Ihrer Bewerbungsunterlagen willigen Sie in die Nutzung und Speicherung der personenbezogenen Daten zwecks der Bearbeitung Ihrer Bewerbung durch die B&B-AGEMA GmbH ein. Die B&B-AGEMA speichert Bewerbungsrelevante Inhalte für max. 6 Monate, wobei Sie die Löschung Ihrer persönlichen Daten jederzeit durch eine Nachricht an bewerbung@bub-agema.de auch vorzeitig veranlassen können. Bitte beachten Sie, dass Sie bei vorzeitiger Löschung Ihrer Daten ggf. in laufenden oder zukünftigen Auswahlprozessen nicht weiter berücksichtigt werden können.